Zuchtempfehlungen, SMA

English Czech German Danish French Icelandic Italian Dutch Norwegian Portuguese Swedish

[Übersetzt von Sibylle Nagel, Greygables Maine Coons]

SMA ist eine autosomal rezessive Erkrankung. Bis jetzt wissen wir noch nicht, wie verbreitet diese Krankheit in der Rasse Maine Coon ist. Anfänglich dachte man, sie trete nur in einer bestimmten Linie auf, doch kürzlich wurde sie auch in anderen Linien entdeckt.

Da es einen DNA-Test gibt, können sowohl Träger als auch von der Krankheit betroffene Katzen diagnostiziert werden. Wir empfehlen die folgende Vorgehensweise für alle Katzen, die in ein Zuchtprogramm aufgenommen worden sind:

  • Es wird dringend empfohlen, alle Katzen zu testen, die eine/n Verwandten besitzen, der/die Träger oder selbst erkrankt ist.
  • Es wäre sicherlich auch gut, alle Katzen zu testen, die nicht als mit hohem Risiko behaftet angesehen werden, denn kürzlich wurden Träger in Linien entdeckt, die bis dahin als nicht besonders gefährdet betrachtet worden waren.
  • Träger können in der Zucht eingesetzt werden, jedoch nur dann, wenn sie mit Katzen verpaart werden, die hinsichtlich der SMA-Mutation das Ergebnis "normal" haben. Man muss sich dessen bewusst sein, dass 50% der Nachkommen ebenfalls Träger sein können. Alle, die ein Kitten kaufen, das diese Mutation trägt oder dessen Status unbekannt ist, weil es aus Verpaarungen stammt, in denen beide Eltern nicht negativ getestet sind, sollten über die Erkrankung und das Risiko, ein solches Kitten in der Zucht einzusetzen, aufgeklärt werden. Heterozygote Träger werden niemals Krankheitssymptome entwickeln, daher könnte mancher denken, dies sei irrelevante Information für einen Liebhaber. Da es aber nicht ungewöhnlich ist, dass Liebhaber später auf die Idee kommen, mit ihrer Katze einen Wurf zu haben, und da sie dies manchmal tun, ohne mit dem Züchter Kontakt aufzunehmen, ist es wirklich wichtig, dass auch Liebhaber das Wesen der Krankheit und die Situation, in der sich ihr Kitten befindet, voll und ganz verstehen.
  • Betroffene Katzen (mit zwei beschädigten SMA-Genen) sollten nicht für die Zucht eingesetzt werden.