Empfehlungen für Tests und Zucht

English Czech German Danish French Icelandic Italian Dutch Norwegian Portuguese Swedish

[Übersetzt von Petra Hartmann, Helkenberg cattery]

Die folgenden Empfehlungen wurden speziell für die Rasse Maine Coon erarbeitet. Für andere Rassen sollte man von leichten Abweichungen ausgehen, doch im Moment sind die für die Maine Coons vorliegenden Empfehlungen die einzig verfügbaren. Es ist zu hoffen, dass es in der Zukunft auch spezifische Empfehlungen für andere Rassen geben wird.

Empfehlungen für Tests:

Der erste HCM-Test sollte im Alter von einem Jahr erfolgen, bevor die Katze zur Zucht eingesetzt wird. Weitere jährliche Tests sind zu empfehlen, bis die Katze 3 Jahre alt ist. Danach wird ein erneuter Test im Alter von 5 Jahren empfohlen. Wenn es sich um Katzen handelt, die eine große Bedeutung für den gesamten Zuchtbestand/Genpool haben oder die sich in einer besonders risikoreichen Situation befinden (sei es durch ein eigenes unklares/equivocal Ergebnis oder durch die HCM-Diagnose eines nahen Verwandten), wäre es sinnvoll, auch weiterhin zu testen, zum Beispiel im Alter von 8 Jahren. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies nur eine sehr allgemeine Betrachtungsweise ist, die im Einzelfall individuell angepasst und angewendet werden muss.

Empfehlungen für die Zucht:

Auch hinsichtlich der Zucht sind die allgemeinen Empfehlungen im Einzelfall gesondert zu betrachten und anzuwenden.

*) Wenn wir im Folgenden von nahen Verwandten sprechen, meinen wir Brüder und Schwestern, Eltern und ihre Nachkommen.

Diagnose "normal":
Katzen mit einem normalen Herzbefund, belegt durch Herzultraschall, und ohne nahe Verwandte* mit positiver HCM-Diagnose können natürlich (was HCM anbelangt) in der Zucht eingesetzt werden.

Diagnose "HCM":
Katzen, bei denen HCM diagnostiziert wurde, gleich welchen Grades, sollten nicht in der Zucht eingesetzt werden.

Katzen mit unklarem (equivocal) Testergebnis

Mit Katzen mit einer nicht eindeutigen Diagnose (Testergebnis equivocal) sollte wie folgt umgegangen werden:

Diagnose "equivocal", jünger als 2 Jahre:
Falls die Katze zum Zeitpunkt der Untersuchung jünger als 2 Jahre war, wird nicht empfohlen, sie in der Zucht einzusetzen. Statt dessen ist ein weiterer Test durchzuführen, wenn die Katze älter als 2 Jahre ist.

Diagnose "equivocal", 2-3 Jahre alt:
Falls die Katze zum Zeitpunkt der Untersuchung zwischen 2 und 3 Jahren alt war, kann ein Wurf geplant werden, wenn dies für unbedingt notwendig gehalten wird, weil die Katze bislang noch keinen Wurf (gezeugt) hatte. Der andere Elternteil sollte ein normales Herz haben und keinen nahen Verwandten* besitzen, bei dem HCM diagnostiziert wurde. Kitten aus dieser Verpaarung dürfen vorläufig nicht in der Zucht eingesetzt werden. Das Verbot, diese Kitten zur Zucht heranzuziehen, kann später aufgehoben werden, falls das mit dem erhöhten Risiko behaftete Elternteil bei einem weiteren Test im Alter von 3 Jahren einen normalen Herzbefund aufweist oder das Ergebnis immer noch zweifelhaft (equivocal) ist.

Diagnose "equivocal", älter als 3 Jahre:
Falls die Katze zum Zeitpunkt der Untersuchung älter als 3 Jahre war, kann sie zur Zucht eingesetzt werden, darf aber nur mit einem Partner verpaart werden, der selbst ein normales Herz hat und keinen nahen Verwandten*, bei dem HCM diagnostiziert wurde.

Nahe Verwandte betroffener Katzen

Wird bei einer Katze HCM diagnostiziert, wird für ihre nahen Verwandten* Folgendes empfohlen:

Bei naher/m Verwandten wurde HCM diagnostiziert, das Herz der Katze selbst ist normal im Alter unter 2 Jahren:
Es wird empfohlen, diese Katze nicht zur Zucht einzusetzen, bis sie durch einen weiteren Test mit normalem Befund im Alter von 2 Jahren als zuchttauglich bezeichnet werden kann.

Bei naher/m Verwandten wurde HCM diagnostiziert, das Herz der Katze selbst ist normal im Alter von 2-3 Jahren:
Für diesen Fall wird empfohlen, höchstens einen Wurf zu planen, wenn die Katze vorher noch keine Nachkommen gehabt hat. Der andere Elternteil sollte ein normales Herz haben und keinen nahen Verwandten* besitzen, bei dem HCM diagnostiziert wurde. Kitten aus dieser Verpaarung dürfen vorläufig nicht in der Zucht eingesetzt werden. Das Verbot, diese Kitten zur Zucht heranzuziehen, kann später aufgehoben werden, falls das mit dem erhöhten Risiko behaftete Elternteil bei einem weiteren Test im Alter von 3 Jahren ein normales Herz hat oder das Ergebnis immer noch zweifelhaft (equivocal) ist.

Bei naher/m Verwandten wurde HCM diagnostiziert, das Herz der Katze selbst ist normal im Alter über 3 Jahren:
Falls die Katze bis zum Alter von 3 Jahren keinerlei Anzeichen einer HCM gezeigt hat, kann sie zur Zucht eingesetzt werden. Sie sollte jedoch vorzugsweise mit einer Maine Coon verpaart werden, die ein risikofreier Partner ist (ohne unklares Ergebnis oder ohne nahen Verwandten mit HCM-Diagnose).

Sollte bei einer Zuchtkatze ein unklares Testergebnis (equivocal) vorliegen und sollte sie noch dazu einen nahen Verwandten mit diagnostizierter HCM haben, dann sollten Sie besondere Vorsicht walten lassen.

Wir helfen gerne weiter!

Wenn Sie sich unsicher fühlen, was für Ihre Katze zutrifft, zögern Sie bitte nicht, mit einer der Kontaktpersonen des Gesundheitsprogrammes Verbindung aufzunehmen!